Meine Meinung zu Avengers 2: Age of Ultron

Veröffentlicht in: Meine Meinung | 0

Vorigen Freitag bin ich den zweiten Avengers Film, Age of Ultron, gegangen. Einfach weil ich wissen wollte wie es denn jetzt weiter geht mit dem MCU (Marvel Cinematic Universe) und wie es sich von den Comics unterscheidet. Ich behaupte nicht das ich ein großer Comic Fan bin, ich kaufe so gut wie keine. Aber das liegt eher an dem Geld was diese Comics in Deutschland kosten. Das bedeutet aber nicht das ich keine Ahnung habe was so bei Marvel und DC so los ist. Es gibt immerhin das Internet.

Ich brauche nicht groß auf die Handlung ein zu gehen, denn jeder der den obigen Trailer gesehen hat, weiß ziemlich genau was los ist. Ultron, einer der größten und bekanntesten Antagonisten des Marvel Universums versucht die Avengers ins Jenseits zu befördern und dann der restlichen Menschheit an den Kragen zu gehen.

Im gewohnt aufwendigen Filmspektakel wird die Handlung in 142 Minuten sprichwörtlich durchgeprügelt. Es gibt kaum Pausen in dem mal etwas auf die Charaktere tiefer eingegangen und ergründet wird warum Sie tun, was Sie tun. Aber das ist bei so vielen Charakteren auch kaum möglich, so sind Bruce Banner (Hulk) und Natalia Romanova (Black Widow) auf einmal in einer Beziehung. Einfach nur aus dem Grund das man noch etwas Beziehungsdrama für den Film gebraucht hat. Versteht mich nicht Falsch, ich habe kein Problem mit Drama, ich habe ein Problem, das diese Situation quasi aus dem Nichts kommt. Ich habe öfters das Gefühl gehabt, das sich die Avengers nicht Charakter getreu verhalten, aber ich könnte jetzt nicht sagen wobei. Das könnte aber auch einfach daran liegen, das es Diskrepanzen bei den Comic und den MCU Versionen gibt.

Wobei wir bei einem anderem Thema sind, das „aus dem Nichts kommen“. Vieles was passiert, wird nicht groß oder gar nicht erklärt, sondern einfach von allen Akzeptiert. Man hat nämlich nicht die Zeit auf auf alles ein zu gehen. Im letzten drittel des Filmes taucht einer der neuen Verbündeten der Avengers auf, Vision. Ich kann mich nicht erinnern das er sich jemals Namentlich vorstellt aber jeder weiß seinen Namen und nur Sam Wilson (Falcon) ist sprichwörtlich für 2 Sekunden von Ihm irritiert.

 

Viel mehr gibt es nicht zu sagen über den Film, er ist nicht besonders Anspruchsvoll, hat aber für die Eingeweihten immer wieder Anspielungen. So auch die Szene im Trailer, bei der die Avengers versuchen Mjölnir (Thors Hammer) zu heben. Bei Steve Rogers bewegt sich der Hammer ein klein wenig, da in den Comics Captain America einer der wenigen ist der auch in der Lage war Mjölnir zu tragen. Aber das ist nichts neues, da so etwas auch in den anderen Marvel Filmen zu finden ist

Age of Ultron ist ein guter Film, aber leider kein hervorragender Film. Das Ende ist etwas Antiklimaktisch und endlich gibt es Hinweise auf den Infinity Gauntlet, die auch für die Charaktere erkennbar sind. Ich möchte aber jedem Empfehlen diesen Film in 2D zu sehen und nicht in 3D. Das einzige was man davon hat, sind größere Kosten und verschwommene Action Szenen, bei der man mit der Übersicht kämpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.